clever unterwegs

Partner werden

Bewerbungsfenster 2024

Nach dem grossen Interesse an den Ausschreibungen 2022 und 2023 unterstützt die Albert Koechlin Stiftung (AKS) Betriebe der Innerschweiz auch 2024, um Transporte und Kundenbesuche klimafreundlich mit dem E-Cargobike statt mit dem Auto oder Kleintransporter zu machen.

Ablauf

Ablauf der Bewerbung bis zur Auslieferung

  • 1. Betrieb reicht Bewerbung mittels Online-Formular ein.
  • 2. AKS informiert Betrieb über Entscheid.
  • 3. Betrieb besichtigt E-Cargobikes bei Velociped in Kriens und trifft die Modellwahl.
  • 4. Betrieb reicht AKS definitive Offerte des gewählten Modells per Mail ein.
  • 5. Betrieb und AKS unterzeichnen die Unterstützungsvereinbarung.
  • 6. Ein empfohlenes Beschriftungsatelier (Arnold Reklamen) realisiert in Zusammenarbeit mit dem Betrieb die Beschriftung.
  • 6. Velociped liefert das beschriftete E-Cargobikes dem Betrieb in Kriens aus.
  • 7. Der Betrieb fordert alle Rechnungen ein und bezahlt diese selber. 

Finanzielle Unterstützung durch die AKS

  • Die AKS beteiligt sich mit 50% an den Anschaffungskosten:
    Die AKS beteiligt sich finanziell am Grundmodell des E-Cargobikes und den angebotenen Boxen/Aufbauten. Spezialaufbauten und ergänzende Bestellungen werden von der AKS nicht mitfinanziert und müssen zu 100% vom Betrieb getragen werden. Der Beitrag der AKS wird der Rechnung von Velociped direkt abgezogen. 
  • Die AKS leistet im Form der Schlusszahlung einen Beitrag an die Realisierung der Beschriftung:
    Der maximale Beitrag an die Beschriftung (für Grafik, Druck, Montage) ist abhängig von Modell (von max. 500 CHF beim Tern bis zu max. 1000 CHF bei anderen Modellen) und der definitiven Kosten der Beschriftung. Mehrkosten durch aufwendigere Beschriftungen trägt der Betrieb auf eigene Kosten.
  • Nach Prüfung der eingereichten Rechnungen, der Zwischen- und Schlussberichte zahlt die AKS dem Betrieb nach einem Jahr die Schlusszahlung aus.

Ablauf bis zur Schlusszahlung

nach Aus-
lieferung
Betrieb erhält von Velociped eine Rechnung über 50% der Anschaffungskosten plus Kosten allfälliger Zusatzwünsche.
Betrieb erhält die Rechnungen für die Beschriftungen.
Betrieb bezahlt alle Rechnungen selber.
Betrieb reicht der AKS zur Kenntnisnahme per Mail alle Rechnungen ein.
nach rund
6 Monaten
Betrieb wird per Mail aufgefordert, Zwischenbericht per Onlineformular einzureichen.
nach rund
12 Monaten
Betrieb wird per Mail aufgefordert, Schlussbericht per Onlineformular einzureichen.
AKS prüft alle eingereichten Rechnungen, Zwischen- und Schlussberichte.
AKS fordert Betrieb auf, der AKS die Schlussrechnung zuzustellen.
nach 1 Jahr AKS zahlt nach Eingang die Schlusszahlung an Betrieb aus.
Bedingungen

Bedingungen

  • Bewerben können sich Betriebe mit Geschäftssitz in den Kantonen LU, NW, OW, SZ und UR.
  • Von Seiten AKS wird bei der Berücksichtigung der Bewerbungen ein grösstmöglicher Mix an Branchen, Regionen, Betriebe, Auslastung und CO2-Einsparpotential angestrebt.

Pflichten

  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit, durch Zurverfügungstellung von Bild und Text.
  • Einreichung eines Zwischen- und Schlussberichts, um die zweite Tranche der Zahlung zu erhalten.
  • Nennung der AKS als Beitraggeber auch nach der Schlusszahlung.


Bewerbungsinhalt

Inhalt der Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt ausschliesslich über das Bewerbungsformular mit folgenden Angaben zu:

  • Motivation
  • Einsatzmöglichkeiten
  • Fahrzeugpräferenz
  • Angaben zum Betrieb und Kontaktperson
  • Geschäftssitzbestätigung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsformular 

Datenschutz

Datenschutz

Die eingereichten Daten werden zum Zwecke der Beurteilung der Bewerbung gespeichert und verarbeitet. Details siehe Datenschutzerklärung der Albert Koechlin Stiftung. Nach der Beurteilung der Bewerbung werden nicht berücksichtigte Eingaben gelöscht.

Zwischenspeicherung

Bis zur definitiven Bewerbung können die Angaben zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit weiterbearbeitet werden. Nach der definitiven Einreichung der Bewerbung können diese nicht mehr angepasst werden.

Partner

Mit dem grossen Anhänger können wir die Kaffeeauslieferung effizienter abwickeln und zukünftig zudem in der Umgebung an Anlässe fahren und direkt vom Anhänger Kaffee ausschenken. Dank dem Engagement der AKS können wir einen weiteren Schritt hin zu einem nachhaltigen Kaffeegenuss machen.

Mario Waldispühl
Mitinhaber El Imposible Roasters GmbH

Ausblick 2025

Nächste Ausschreibung

Ein nächstes Bewerbungsfenster ist im Frühling 2025 geplant. Abonnieren Sie den Newsletter, damit Sie informiert sind, wenn das nächste Bewerbungsfenster geöffnet ist.

Zum Newsletter

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchten Sie diese Cookies akzeptieren?