Reallabor
11.07.2022
Andreas Merz

E-Bike-Test in Buttisholz

Das Klimanetzwerk Buttisholz stärkt mit seinen Aktionen ein umweltverträgliches, sozial gerechtes  und sinnerfülltes Leben. In diesem Sinne lancierten die Köpfe hinter dem Klimanetzwerk ein E-Bike-Testprogramm, um der Bevölkerung von Buttisholz die Möglichkeit zu geben, die Vorteile des E-Bike-Fahrens real zu erleben. Die Albert Koechlin Stiftung (AKS) unterstützt das Projekt im Programm «clever unterwegs im Reallabor».

Konkret stellt das Klimanetzwerk E-Bikes zur Verfügung, damit die Buttisholzer Bevölkerung die Möglichkeit erhält, kostengünstig und unkompliziert ein E-Bike für einen Monat intensiv zu nutzen. Damit können Erfahrungen gesammelt werden, wie sich das E-Bike im persönlichen Alltag integrieren lässt. Die Initiantinnen des Projekts, Andrea Mathis und Ursula Sonderegger, möchten damit der Mentalität "auf dem Lande braucht man halt ein Auto" entgegenwirken. Ursula Sonderegger, selbst E-Bike-Fahrerein ist überzeugt, dass die Vorteile wie draussen an der frischen Luft unterwegs zu sein, schöne Sachen zu sehen, etwas für die Gesundheit zu tun und Spass zu haben, die eine oder andere Teilnehmende zum Umsteigen motivieren wird. «Wenn man mal reaslisiert hat, dass man mit dem E-Bike im Dorf und der näheren Umgebung sehr flink unterwegs ist, gibt man das E-Bike nicht mehr so rasch her».  

In Zusammenarbeit mit Rent a Bike und Dank finanzieller Unterstützung durch die AKS konnte das Klimanetzwerk Buttisholz schon mehrmals weitere E-Bikes für den Test dazu organisieren. Innerhalb kurzer Zeit konnten bereits 12 Monatsbuchungen entgegen genommen werden. 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchten Sie diese Cookies akzeptieren?